Lili Grün – Reisebekanntschaft

Lyrik, abgedruckt im Prager Tagblatt, Sonntagsausgabe vom 26. Juli 1931
Eine halbe Stunde Aufenthalt - Bahnhofsrestauration

Ein kleines Mädchen hat Anschluß gefunden an Vater und Sohn

Der Alte liest Zeitung und läßt ihnen Zeit -

Die Jungen plaudern und philosophieren

Man spricht von Remarque und Sigmund Freud

Das nennt man heutzutage kokettieren.


Die Zeit ist um und man muß Abschied nehmen

Sein Zug fährt weiter - sie bleibt da - 

Er muß sich plötzlich grundlos schämen

"Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut" - o ja


Er hätte ihr noch viel zu sagen - 

- du bist so lieb - komm mit mir mit -

Doch er verbeugt sich hilflos und verlegen

Und stottert noch einmal: "Ich heiße Schmidt -" 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s